Die beliebtesten Einrichtungsstile

Geschrieben von julia am Mittwoch, den 6. März 2013 um 17:51 Uhr.

Bei jedem Umzug kommt eine Frage auf: Wie soll man das neue Heim einrichten? Inzwischen gibt es so viele Stilrichtungen, dass man kaum noch den Überblick darüber behalten kann. Ich habe die populärsten Einrichtungsstile mal zusammengefasst.

Der Kolonialstil

Der Kolonialstil ist relativ dunkel gestaltet. Er zeichnet sich vor allem durch massives, dunkles Holz und Naturmaterialien wie Rattan aus.
Typisch für den historischen Einrichtungsstil sind außerdem Stoffe wie Seide, Bambus, Sisal und Kokosfasern. Da die Möbel relativ dunkel sind, sollte man bei der Dekoration nicht mir Farbe sparen. So kann man zum Beispiel einen Stilmix aus floralen Paisleymustern, asiatischen Blütenmotiven und grafischer Ornamentik schaffen. Dabei ist wichtig, dass sich immer ein verbindendes Element in allen Elementen der Einrichtung kosequent widerspiegelt.

Der mediterrane Stil

Viel Terracotta gehört genauso zum mediterranen Stil wie Esstische aus Holz und Rattanmöbel. Das Wort bezeichnet nämlich die Gebiete rund um das Mittelmeer, wo die Menschen sehr naturverbunden sind. Der mediterrane Stil vereint viele Einflüsse unterschiedlicher Kulturen.
Natürlich steht das Meer dabei immer im Vordergrund. Ferner wird der Olivenbaum gern betont, da er im gesamten Mittelmeergebiet gedeiht. Für die Möbel benutzt man allerdings vorwiegend Pinien- und Walnussholz.
Flechtwerke aus Rattan, Körbe und Hyazinthenfasern sind beim mediterranen Einrichtungsstil Pflicht. Als Grundfarbe wird immer Terracotta verwendet – sowohl für Wände als auch für Fliesen, Gefäße und Kunstobjekte.

Der Retro-Stil

Gerade jetzt ist der Retro-Stil so beliebt wie nie zuvor. Inzwischen findet man überall Formen und Farben der 50er, 60er und 70er Jahre, die mit schlichten Formholzmöbeln und Textilien mit grafischen Prints kombiniert werden. Die Ausstattung im Retro-Look beinhaltet Möbel aus Teakholzm, gewagte Entwürfe, ungewöhnliche Formen und ausdrucksstarke Farben. Jedoch darf man bei der Einrichtung nicht einfach Elemente durcheinander mixen. Es ist wichtig, eine Mischung aus den Klassikern und zeitgenössischem Design zu schaffen. Um seine Wohnung im perfekten Retro-Stil einzurichten, braucht man vor allem organische Formen – zum Beispiel einen Nierentisch oder geschwungene Sessel. Bei den Farben muss man sich nicht zurückhalten: von dezenten Pastelltönen bis hin zu Knallfarben ist alles erlaubt. Auch der Wechsel von Schwarz und Weiß passt zum Retro-Look.

Westwing_468x60a
Kategorie: Einrichtung | 0 Kommentare | Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 | Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.