Wohnideen mit kleinem Budget umsetzen

Geschrieben von julia am Dienstag, den 24. Juli 2012 um 8:47 Uhr.

Eine neue Bleibe ist gefunden, der Umzugswagen wurde bestellt und nun fehlen nur noch neue Möbel. Beim Blick auf den Kontoauszug folgt jedoch der große Schock: Das ohnehin schon knappe Budget für den Umzug ist merklich geschrumpft. Große Sprünge sind da nicht mehr möglich. Von seinen Wohnträumen muss man sich dennoch nicht verabschieden.

Liste mit Prioritäten erstellen

Wer nur noch ein kleines Budget für den Kauf von Wandfarben, Bodenbelägen, Möbeln und Co. zur Verfügung hat, sollte sich in erster Linie überlegen: Welche dieser Dinge sind mir am wichtigsten und auf welche kann ich vorerst verzichten? Wie viel Geld möchte ich für einzelne Wünsche ausgeben? Am besten hält man seine Erkenntnisse gleich schriftlich fest und begibt sich dann mit der Liste im Gepäck auf die Suche nach Einrichtungs-Schnäppchen. Dafür muss man übrigens heute gar nicht mehr unbedingt in das nächste Möbelhaus fahren, denn vieles kann heute bereits im Internet besorgt werden.

Unser Tipp: Schauen Sie vor jedem Einkauf nach, ob aktuelle Gutscheincodes verfügbar sind. Diese können Sie in Online-Shops wie etwa home24 einsetzen, um dort bares Geld zu sparen. Sind tatsächlich Gutscheine für den gewünschten Händler verfügbar, müssen Sie nur noch überprüfen, für welche Warenkategorien diese gültig sind. Während viele Gutscheincodes universal einsetzbar sind, können andere nur für ein bestimmtes Warensortiment genutzt werden.

Warum eigentlich online kaufen?

Wer auf eine ewige Parkplatzsuche und faden Kaffee im angeschlossenen Restaurant verzichten kann, wird die Vorteile des virtuellen Einkaufs sicherlich zu schätzen wissen. Vor allem im Umzugsstress freut man sich über jede freie Minute – und beim Online-Einkauf spart man eine Menge Zeit! Für einen Besuch im Möbelhaus kann man bekanntlich einen kompletten Tag einplanen: Man führt in jeder Abteilung Gespräche mit den Verkäufern, wartet dann auch noch eine gefühlte Ewigkeit an der Warenausgabe und versucht zuletzt, das Gekaufte irgendwie im Auto unterzubringen. Letzteres gelingt nur in den wenigsten Fällen, weshalb oftmals noch extra für eine Lieferung durch die Spedition geblecht werden muss. Ergebnis: Das Konto ist leer und in der Wohnung stehen noch immer keine Möbel.

Anders beim Einkauf im Online-Shop: Hier geht man zur virtuellen Kasse und erfährt dann auch wirklich den Endbetrag. Einige Shops bieten sogar einen kostenlosen Versand. Zudem weiß man schon jetzt, wann die Möbel dann auch wirklich in der neuen Wohnung stehen werden. Für jene Erkenntnisse musste man sich nicht ein Stück bewegen, denn bestellt werden kann von jedem beliebigen Computer mit Internetanschluss. Somit bleibt Ihnen im Umzugsstress noch viel Zeit für Wichtigeres!

Westwing_468x60a
Kategorie: Einrichtung, Renovierung | 0 Kommentare | Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 | Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.